Lerne die italienische Sprache, dann lernst du die italienische Lebensart kennen: das Apericena

Wie wohl jeder weiß, lieben es die Italiener, sich auf einen gemeinsamen Drink, vor allem aber zum Essen zu verabreden. Restaurant und Pizzeria sind Orte, an denen man Freunde trifft, neue Freunde kennenlernt, an denen man sich zu ersten Dates verabredet. Geschäfte werden dort besprochen und beschlossen, Geburtstage und Hochzeiten gefeiert. Oder man verbringt dort einfach Zeit, um zu relaxen.

Die Italiener lieben das Essengehen so sehr, dass sie ständig auf der Suche nach neuen Lokalen sind, in denen man sich treffen und gemeinsam genießen kann.

Studentenkneipen liegen an und im Umkreis der Piazza delle Vettovaglie

Und so wurde das Apericena erfunden: eine Mischung aus Aperitif und Abendessen (cena).
Es ist eine leichte und lockere Alternative zum traditionellen Abendessen. Außerdem ist es sehr viel günstiger: man bezahlt sein Getränk – je nach Lokal zwischen 5 und 8 Euro – und bedient sich frei am Buffet.

Platte mit Wurst und Käse

Meist in der Zeit zwischen 19 und 21 Uhr trifft man sich in Bars, die das Apericena anbieten.

Typisch sind leichte Getränke wie Aperol Spritz oder Martini, ein Mojito, ein guter Weißwein mit D.O.C.­Siegel oder ein Bier, während man die reichlichen Snacks genießt: Bruschette mit Tomaten, Pasta mit Gemüse, Risotto, Wurst, Schinken und Käse, Salate garniert mit Olivenöl (am besten nativ extra), das alles in beliebiger Reihenfolge.

Büfett

Je breiter das Angebot und je besser es schmeckt, desto bekannter und erfolgreicher ist das Lokal.

Das Apericena gibt es das ganze Jahr über, aber natürlich trifft man sich im Sommer häufiger und zahlreicher.
Man sitzt draußen und entspannt zu den angenehm kühleren Abendtemperaturen, quatscht mit Freunden und sieht die Leute vorbeiziehen, die von der Arbeit oder von einem Tag am Strand kommen.

Das sind Momente, in denen man ideal italienische Sprache lernt und an der italienischen Lebensart teilnimmt. Wie ein Italienischkurs mit Essen und Trinken.

Die Schüler unserer Sprachschule für Italienisch in Pisa treffen sich gerne im „Chicchessia“ an der Piazza della Pera, wo unsere gute Freundin Catia kühle Drinks zu einem leckeren Buffet anbietet. Ebenfalls in der Altstadt gibt es alternativ das „Sud“, wo typisch Süditalienisches serviert wird.

in der Bar - beim Aperitif

Unsere Sprachschüler in Viareggio haben die Möglichkeit, ein Frittino zu essen – eine Portion kleiner frittierter Fische – dazu ein Weißwein, das Ganze direkt auf den Fischerbooten, die nach erfolgreichem Fang am Steg anlegen. Ein Apericena an der Strandpromenade kann man dagegen im „Eden“ genießen.

aperitivo

Das Apericena: ein Erlebnis, das auf keiner Italienreise fehlen darf!

Post comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

  • Facebook

© 1998-2017 Istituto Linguistico Mediterraneo - Head Office: Via C. Battisti, 3 - C.P. 209 - I-56100 Pisa - (Italy) - C.F. 01572320503 - Tel+39 050500399 - Fax +39 050 48157 - info@ilm.it - Privacy - Credits